Zurück

Bund der Städte und Gemeinde

Riesengebirge – Verband seiner Städte und Gemeinden - Logo.

Riesengebirge – Verband seiner Städte und Gemeinden assoziiert seit dem Jahre 2000 40 Mitglieder aus dieser Tourismusregion. Sie breitet sich auf einem Territorium von mehr als 80 000 ha aus, auf dem mehr als 60 000 ständige Einwohner leben. Das Riesengebirge erstreckt sich auf dem Territorium zweier Regionen - Hradec Králové und Liberec - von Kořenov im Westen bis nach Žacléř im Osten.

„Riesengebirge – Verband seiner Städte und Gemeinden“ ist in den Intentionen seiner Satzung und des „Programms zum Aufschwung des Fremdenverkehrs“ um eine allseitige Unterstützung der Bedingungen für ein vollwertiges Leben der Einwohner des Riesengebirges bestrebt. Besonderes Augenmerk widmet man dabei der Entwicklung des Fremdenverkehrs, der als Eckpfeiler der ökonomischen Stabilität im Riesengebirge angesehen wird und der von außerordentlicher Bedeutung für die Zukunft ist. Der Verband konzentriert sich dabei vor allem auf zusammenhängende, das gesamte Riesengebirge betreffende Probleme. Die Arbeitsgruppe des Verbands der Riesengebirgsstädte und -gemeinden setzt sich aus führenden Repräsentanten der einzelnen Städte und Gemeinden, aber auch externen Mitarbeitern zusammen. Gemeinsam leiten, schaffen und koordinieren sie das gesamte Riesengebirge betreffende Projekte und setzen sich auch zusammen für die Propagierung und die Entwicklung des Fremdenverkehrs in dieser Fremdenverkehrsregion ein.

Dem Verband gelingt es, zu jeder Krone von seinen Mitgliedsstädten und -gemeinden weitere 3 bis 9 Kronen aus Zuschüssen und Dotation hinzuzugewinnen. Die Mitglieder selbst beteiligen sich zu ? am Gesamthaushalt des Verbands. Große Unterstützung wird ihm durch die Regionen Hradec Králové und Liberec, die Stiftung ČEZ, die Versicherungsanstalt UNIQA und nicht zuletzt durch die Gesellschaft Sitour zuteil. Die Zusammenarbeit mit der Leitung des Riesengebirgsnationalparks ist im Rahmen der Projekte „Riesengebirge aus dem Radsattel“ und „Riesengebirge - Skilaufparadies“ von besonderer Bedeutung. Die umfangreiche Tätigkeit des Verbands wird moralisch und auch finanziell von der staatlichen Fremdenverkehrsagentur CzechTourism unterstützt. Bei der Organisation der einzelnen Aktivitäten kann sich der Verband auf die im Fremdenverkehr tätigen Unternehmer verlassen - auf die Betreiber von Skiarealen, die Unterkunfts- und sonstigen Dienstleistungsanbieter im gesamten Riesengebirge. Wichtige Partner sind auch die benachbarten Tourismusregionen des Böhmischen Paradieses, Isergebirges und Glatzer Grenzlandes (Český ráj, Jizerské hory, Kladské pomezí). Besonders eng gestaltet sich die Zusammenarbeit mit der Region des Riesengebirgsvorlandes (auch Podzvičinsko - abgeleitet vom Berg Zvičina). Ausländischer Partner ist der benachbarte polnische Riesengebirgsverband Zwiazek Gmin Karkonoskich.

Hauptziel des Verbands der Riesengebirgsstädte und -gemeinden ist es, Projekten zur Förderung des Fremdenverkehrs in der gesamten Tourismusregion Leben zu verleihen und sie finanziell zu unterstützen.

Kontakt:

tel.: +420 499 405 732
e-mail: svazek@krkonose.eu

Adresse:

Krkonoše - svazek měst a obcí
Zámek 1
543 01 Vrchlabí